Digital qualifiziertes Personal

Handlungsfeld

Es gibt einen beträchtlichen, derzeit nicht gedeckten Bedarf an digital qualifiziertem Personal und spezialisierten digitalen Kompetenzen in Wirtschaft und Wissenschaft. Das Spektrum der benötigten Fertigkeiten beginnt bei grundlegenden Anwendungen in Computern und mobilen Endgeräten, beinhaltet die Qualifikation, digital basierte Prozesse und Projekte zu planen und zu implementieren und endet bei der fortgeschrittenen Anwendung von Methoden der Datenanalyse, Algorithmen, Programmierung, Modellbildung und Simulation. Die Adressierung der Versorgungslücke bedarf sowohl langfristiger Gestaltung durch Veränderungen der Curricula der grundständigen Lehre als auch kurzfristiger und agiler Programme in der Weiterbildung durch Trainings, Online-Zertifikate oder andere außercurriculare Formate.

Schwerpunkte 2018 bis 2020

Eine enge Zusammenarbeit zwischen Hochschulen, außeruniversitären Einrichtungen und Wirtschaft ist erforderlich, um sicherzustellen, dass Bedarfe aufeinander abgestimmt werden, was zum Beispiel durch verstärkten Kompetenzaustausch in gemeinsamen Weiterbildungen, aber auch in gegenseitigen Hospitationen oder in Beratungen zu Rekrutierungsstrategien für hochqualifiziertes Personal realisiert werden kann. Zusätzlich müssen herausragende digitale Fertigkeiten in der Wissenschaft, besonders beim wissenschaftlichen Nachwuchs systematisch befördert werden, um die Spitzenbedarfe an digital und analytisch ausgebildeten Absolventen und Fortgebildeten sowohl in der Wissenschaft als auch in der Wirtschaft zu decken. Eine enge Beziehung der Allianz-Initiative soll mit den einschlägigen Aktivitäten des IT-Gipfels gepflegt werden, besonders der AG zu Digitalkompetenzen. Themenfelder wie Wissenschaftsethik des Digitalen oder gute digitale Forschungspraxis sollen darüber hinausgehend auf Basis aktueller Entwicklungen eng mit den Aktivitäten im Handlungsfeld „Wissenschaftspraxis“ abgestimmt werden.

Arbeitsgruppe

Kontakt:

  • Vorsitzender:
    stellvertretende Vorsitzende:
  • Joachim Schachtner
    Susan Trinitz

NameBenannt durch
Constanze CurdtDeutsche Forschungsgemeinschaft
Martin AttallahFraunhofer-Gesellschaft
Susan TrinitzHelmholtz-Gemeinschaft
Iris UlrichHelmholtz-Gemeinschaft
Joachim SchachtnerHochschulrektorenkonferenz
Heike NeurothHochschulrektorenkonferenz
Inka TappenbeckHochschulrektorenkonferenz
Gabriele VierzigmannHochschulrektorenkonferenz
Thorsten MeyerLeibniz-Gemeinschaft
Andreas WittLeibniz-Gemeinschaft
Kathrin HappeLeopoldina
Christian ErlacherMax-Planck-Gesellschaft
Mathias BornscheinBibliotheken der Ressortforschungseinrichtungen des Bundes (BRB) (Gast)